IHRE LIEBSTEN IN BESTEN HÄNDEN

Pfle­ge­geld (§ 37 SGB XI)

Wird die Pfle­ge durch Ange­hö­ri­ge, Lebens­part­ner oder Freun­de selbst organ­siert und sicher­ge­stellt, das Gesetz spricht hier von „selbst beschaff­ter Pfle­ge­hil­fe“, kann Pfle­ge­geld in Anspruch genom­men wer­den (§ 37 SGB XI).

Das Pfle­ge­geld wird dem pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen zur frei­en Ver­fü­gung von der Pfle­ge­kas­se über­wie­sen und kann daher nach eige­nem Ermes­sen aus­ge­ge­ben wer­den. Eine gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne, regel­mä­ßi­ge pfle­ge­fach­li­che Bera­tung (§ 37 (3) SGB XI) soll beim Pfle­ge­geld­be­zug aller­dings dazu bei­tra­gen, die Qua­li­tät der häus­li­chen Pfle­ge sicher­zu­stel­len und den Pfle­gen­den Hil­fe­stel­lung zu geben.

Die Höhe des monat­li­chen Pfle­ge­gel­des ist abhän­gig vom Pfle­ge­grad.

Pfle­ge­gradPfle­ge­geld
(§ 37)
10 €
2316 €
3545 €
4728 €
5901 €

Wir sind für Sie da!

Sie haben Fra­gen oder wün­schen eine Be­ratung?

Dann ste­hen wir Ihnen jeder­zeit ger­ne zur Ver­fü­gung.
Rufen Sie uns an unter 0621 – 65 73 88 73, sen­den Sie uns ein Tele­fax unter 0621 – 68 50 63 14 oder schrei­ben Sie uns eine E‑Mail an info@sebena.de.
Wir freu­en uns über Ihre Kontakt­aufnahme!