IHRE LIEBSTEN IN BESTEN HÄNDEN

Pfle­ge­hilfs­mit­tel (§ 40 SGB XI)

Die Pfle­ge­ver­si­che­rung unter­schei­det zwi­schen:

  • tech­ni­schen Pfle­ge­hilfs­mit­teln (bspw. Pfle­ge­bett, Lage­rungs­hil­fen oder Not­ruf­sys­tem)
    Zu den Kos­ten für tech­ni­sche Pfle­ge­hilfs­mit­tel müs­sen Pfle­ge­be­dürf­ti­ge ab dem 18. Lebens­jahr einen Eigen­an­teil von zehn Pro­zent, maxi­mal jedoch 25 € je Pfle­ge­hilfs­mit­tel, zuzah­len. Grö­ße­re tech­ni­sche Pfle­ge­hilfs­mit­tel wer­den oft leih­wei­se über­las­sen, sodass eine Zuzah­lung ent­fällt.
  • zum Ver­brauch bestimm­ten Pfle­ge­hilfs­mit­tel (z.B. Ein­mal­hand­schu­he oder Bett­ein­la­gen).
    Die Kos­ten für zum Ver­brauch bestimm­te Pfle­ge­hilfs­mit­tel wer­den bis zu 40 € pro Monat von der Pfle­ge­kas­se erstat­tet.

Wir sind für Sie da!

Sie haben Fra­gen oder wün­schen eine Be­ratung?

Dann ste­hen wir Ihnen jeder­zeit ger­ne zur Ver­fü­gung.
Rufen Sie uns an unter 0621 – 65 73 88 73, sen­den Sie uns ein Tele­fax unter 0621 – 68 50 63 14 oder schrei­ben Sie uns eine E‑Mail an info@sebena.de.
Wir freu­en uns über Ihre Kontakt­aufnahme!